Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132805.jpg


20150918_064547.jpg


20180927_215110.jpg


20130108_133057.jpg


FF Wulfsen: Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung

Gleich fünf Ehrungen konnte der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau jetzt auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wulfsen im Gasthaus Große aussprechen.

Eine besondere Überraschung hatte er dabei für den Ersten Hauptfeuerwehrmann Klaus-Dieter Meyer parat. Meyer war sechzehn Jahre Gruppenführer der Wettbewerbsgruppe und konnte mit dieser große Erfolge feiern. Zudem ist er schon seit vielen Jahren als Wertungsrichter bei Wettbewerben bis hin zur Bezirksebene aktiv. Sven Wolkau zeichnete ihn hierfür mit der Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber aus.

Ortsbrandmeister Markus Hellwig hatte zuvor in seinem Jahresbericht auf ein einsatzreiches Jahr zurück geschaut. Die Zahl war im vergangenen Jahr auf 33 angestiegen, wobei insbesondere ein schwerer Verkehrsunfall bei Garstedt in Erinnerung blieb.

Mit einer großen Anzahl von Lehrgängen bereiteten sich die ehrenamtlichen Brandschützer auf diese Einsätze vor. Ortsbrandmeister Hellwig freute sich, dass nahezu alle angeforderten Lehrgänge auch zugeteilt wurden. Ein großer Wunsch der Wehr ist nach wie vor ein Mannschaftstransportwagen für die Kinder- und Jugendfeuerwehr aber auch für Einsätze und Versorgungsfahrten.

Gemeindebrandmeister Jörn Petersen verwies auf die hierzu gefassten politischen Beschlüsse, die erst ab 2020 eine Beschaffung eines solchen Fahrzeuges vorsehen. „Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!“, so Petersen.

Zufrieden ist der Ortsbrandmeister mit der Personalstärke. Die Einsatzabteilung ist auch dank einiger Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr auf 55 Frauen und Männer angewachsen, von denen 20 Atemschutzgeräteträger sind.

Er bedanke sich in diesem Zusammenhang bei der Kinder- und der Jugendfeuerwehr für die großartige Arbeit, die in beiden Abteilungen geleistet wird. 27 der 55 aktiven Mitglieder haben ihre Feuerwehrlaufbahn in der Jugendwehr begonnen.

Der scheidende Atemschutzwart Marco Petersen verwies auf viele zusätzliche Übungsstunden der Atemschutzgeräteträger. Der Schwerpunkt im letzten Jahr habe auf der Taktikausbildung gelegen. Er bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Nachbarfeuerwehr Garstedt.

Jugendwart Andreas Neuenstadt verwies auf viele Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Neben den alljährlichen Wettbewerben habe man am Kreiszeltlager teilgenommen und einen Ausflug in den Heidepark unternommen. Besonders in Erinnerung sei den Kindern die Teilnahme als Statisten an einer Einsatzübung der aktiven Wehr geblieben.

Kinderfeuerwehrwartin Bente Klatte berichtete von den jüngsten Mitgliedern der Wehr. Man habe neben Spiel und Spaß auch die Erste Hilfe-Ausbildung und die Brandschutzerziehung vorangetrieben. Sie freute sich, dass im vergangenen Jahr drei Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden konnten.

Der Wettbewerbsgruppenführer André Koop konnte von einem sehr erfolgreichen Jahr berichten. Die neuen modularen Leistungsvergleiche sind gut angenommen worden und mit einem Zielerreichungsgrad von über 99% bei allen besuchten Wettbewerben sei man immer vorn dabei gewesen.

Bei den Wahlen zum Kommando wurde Clemens Rick einstimmig als Gruppenführer wieder gewählt. Neuer zweiter Gruppenführer ist Christian Gottschalk.

Luca Pacilio ist der neue Atemschutzwart, Phillip Sonnenwald sein Vertreter. Der Gerätewart Andreas Loll wurde ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt wie Schriftführer Oliver Bachmann. Den Festausschuss verstärken Uwe Weselmann, Eckhard Päper und Winfried Främbs.

Gemeindebrandmeister Jörn Petersen lobte die vorbildliche Jugendarbeit in der Wulfsener Wehr sowie die hoch motivierte Leistungsvergleichseinheit. Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr freute er sich, vier engagierte Kameraden in den nächst höheren Dienstgrad befördern zu können.

Sascha Schumann ist ab sofort Erster Hauptfeuerwehrmann; Bernd Rühmann wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Luca Pacilio und Alexander Spahrbier tragen jetzt den ersten Stern eines Oberfeuerwehrmannes. Hannes Meyer und Moritz Bellmann wurden nach bestandener Grundausbildung zum Feuerwehrmann ernannt.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau sprach noch vier weitere Ehrungen aus. Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden der Brandmeister Günter von der Heide und der Erste Hauptfeuerwehrmann Eckhard Päper mit dem Niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet.

Jugendwart Andreas Neuenstadt erhielt die Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Peter Gerdau mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt.

Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause bedankte sich für die zum Wohle der Allgemeinheit geleistete ehrenamtliche Arbeit und gratulierte allen Geehrten, Beförderten und Gewählten.

Er kündigte an, dass im laufenden Jahr der historische Schlauchturm des Feuerwehrhauses renoviert werden soll.

Bild 1 zeigt Ortsbrandmeister Markus Hellwig, Klaus-Dieter Meyer, stellvertretender Ortsbrandmeister Matthias Kruse

Bild 2 zeigt die Geehrten mit Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen und stellvertretendem Kreisbrandmeister Sven Wolkau


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück