Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20190307_104619.jpg


20130108_133057.jpg


20150918_064547.jpg


20090709_043356.jpg


Überraschung für die Kinderfeuerwehren beim Jahresrückblick in Uelzen

Jedes Jahr kommen alle Kinder- und Jugendfeuerwehren der Hansestadt Uelzen zu einem gemeinsamen Jahresrückblick zusammen. Dieser konnte sich mit rund 100 Teilnehmer auch dieses Jahr wieder blicken lassen. Das Jahr 2018 war wieder gespickt von vielen Aktion, Wettbewerben und Ausflügen wie Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Hartig über die rund 1.330 Dienststunden und 19 Tagen an Fahrten und Lager zu berichten wusste. In den sechs Jugendfeuerwehren sind mit 86 Mitgliedern genauso viele Jugendliche aktiv wie im Vorjahr. In die Einsatzabteilung konnten dabei 6 Mitglieder verabschiedet werden. Richtig toll läuft es aber zurzeit bei den beiden Kinderfeuerwehren in Kirchweyhe/Westerweyhe und Veerßen. Die Mitgliedszahlen stiegen in 2018 um ganze 44%, so dass dort nun 49 Mitglieder gezählt werden. Für die Kinderfeuerwehren hatte Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt den auch noch eine besondere Überraschung dabei. Im Namen von Rat und Verwaltung der Hansestadt übergab er neue einheitliche Jacken, mit denen jedes Mitglied der Kinderfeuerwehren ausgestattet wird. Auch eine besondere Ehrung konnte noch erfolgen, Laura Meiritz wurde für Ihr langjähriges Engagement als Leiterin der Kinderfeuerwehr Kirch-/Westerweyhe mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Bei all den Erfolgen ist es aus Sicht aller Teilnehmer sehr wichtig, weiter Werbung für die Kinder- und Jugendarbeit zu machen. Mit Hilfe der Metronom Eisenbahngesellschaft konnte Ende 2018 dafür eine neue Werbeline erstellt und beschafft werden. Die insgesamt 2.000 Flyer, diverse unterschiedliche Plakate und zwei große Roll-up-Banner wurden im Rahmen der „metronom“-Aktion „Ortszugabe“ beschafft. Auf den Bildern sind die eigenen Nachwuchsbrandschützer zu sehen, so dass nun ordentlich Werbung gemacht werden kann.


Bericht: Jugendfeuerwehr Hansestadt Uelzen
Bild: Jugendfeuerwehr Hansestadt Uelzen



zurück