Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20130703_222424.jpg


20080725_062101.jpg


20130108_132805.jpg


Augenscheinlicher Zimmerbrand in Tostedt endet glimpflich - Zweiter Einsatz binnen eines Tages

Am Dienstagmittag um 14:10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Tostedt und Todtglüsingen zu einem angenommenen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in die Berliner Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten ehrenamtlichen Einsatzkräfte war die Polizei bereits vor Ort und hatte die verrauchte Wohnung geöffnet.

Schnell zeigte sich, dass die Polizeibeamten bereits die Ursache der Verrauchung, einen auf dem Herd befindlichen Topf, ins Freie geschafft und somit eine Ausbreitung erfolgreich verhindert hatten. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch eine Person in der Wohnung befindet, wurde diese durch einen Trupp unter Atemschutz abgesucht. Bereits kurze Zeit später konnte dies nach einer Absuche und Rücksprache ausgeschlossen werden. Die Maßnahmen der eingesetzten 17 Einsatzkräfte beschränkten sich somit auf die Kontrolle der Wohnung sowie die anschließende Belüftung, um die Wohnung rauchfrei zu machen.

Nach rund einer halben Stunde konnten die Einsatzkräfte den Einsatz beenden, es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Zur Ermittlung der Brandursache sowie Schadenhöhe war die Polizei mit einem Streifenwagen vor Ort.

Für die Feuerwehren aus Tostedt und Todtglüsingen war dies der zweite Einsatz am Dienstag. Bereits am Morgen um 8:36 Uhr wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Kakenstorf alarmiert. Hier zeigte sich jedoch schnell, dass ein technischer Defekt Anlass zur Alarmierung gab. Die zu diesem Einsatz alarmierten Feuerwehren aus Kakenstorf, Trelde, Tostedt, Todtglüsingen, Bötersheim und Welle brauchten vor Ort bis auf das Zurückstellen der Anlage nicht tätig werden.


Bericht: Nils Renken, Pressesprecher-V Feuerwehr Samtgemeinde Tostedt

zurück