Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20160115_141658.jpg


20130108_133057.jpg


20100810_155558.jpg


Neues Fahrzeug im neuen Gerätehaus

Der Jahresrückblick des Gorlebener Ortsbrandmeisters Andre Becker beinhaltete zunächst die „noch einmal erheblichen Anstrengungen beim Umbau des Gerätehauses“, die Becker mit allein 7.339 Dienststunden belegen konnte. Zusammen mit den 413 Einsatzstunden wurden somit im Jahr 2019 7.752 Stunden geleistet, darunter elf Brand- und vier Hilfeleistungseinsätze. Nach der Fertigstellung des Gerätehauses konnte auch das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) abgeholt – und so die offizielle Einweihung des neuen Gerätehauses zusammen mit der Übergabe des TLF gefeiert werden. Becker dankte der Gemeinde für eine weitere Beschaffung von Spinden für den Umkleideraum.

Jugendwart Dirk zu Dreele berichtete von einem ereignisreichen Jahr 2019. So nahm die Jugend an mehreren Wettkämpfen teil, wobei sehr gute Ergebnisse erzielt wurden: Beim Samtgemeindefeuerwehrtag wurde auch im Jahr 2019 der 1. Platz belegt und beim Kreisfeuerwehrtag in Karwitz konnte der 16. Platz erreicht werden. Beim Aktionstag ,,Alte Hasen - junge Hüpfer“ war Gorleben mit zwei Gruppen am Start: Es wurde der 1. und 4. Platz belegt. Dirk zu Dreele bedankte sich bei der Gemeinde für die Beschaffung neuer Hoodies für die Kinder sowie bei den aktiven Kameraden für die Unterstützung der 14 Mitglieder umfassenden Gruppe. Die Floriangruppe, so Gruppenleiterin Ann-Kathrin zu Dreele und ihre Stellvertreterin Gina Marie Motzkus, nahm ebenso an mehreren Wettkämpfen und an einem Zeltlager Zernien teil. In der Floriangruppe sind aktuell 16 Kinder.

Der Kamerad Michael Beckedorf hat im Jahr 2019 mit 314 Stunden die meisten Dienststunden geleistet. Als Anerkennung überreicht ihm der Ortsbrandmeister ein Präsent. Gorden Groth wurde zum 1.Hauptfeuerwehrmann, Dirk zu Dreele zum Oberlöschmeister befördert. Für 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Edward Reinschild und Andreas Heise geehrt. Für 40jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Otto-Karl Müller, Kai Motzkus, Frank Blesin und (nachträglich) Hans Georg Predöhl ausgezeichnet.

Der stellv Gemeindebrandmeister Manuel Maury gab einen kurzen Rückblick des Jahres 2019. So waren in der Samtgemeinde 85 erfasste Einsätze abzuarbeiten. Er ginge allerdings von ca. 100 aus, da noch nicht alle in das entsprechende Programm eingepflegt sind. Während sich die Umstellung auf Digitalfunk „noch bis Ende 2020 hinziehen wird“, ist die Atemschutzstrecke in Lomitz einsatzbereit.

Ortsbrandmeister Andre Becker hob zum Ende der Versammlung noch einen besonderen Termin hervor: Im Jahr 2023 begeht die Jugendfeuerwehr ihr 50 Jähriges bestehen. Zu diesem Anlas wird der Samtgemeinde-Feuerwehrtag in Gorleben stattfinden.

Fotos:

Die Geehrten nebst Gratulanten (v.l.n.r.): OrtsBM Andre Becker, Otto-Karl Müller, Hans Georg Predöhl Kai Motzkus, Edward Reinschild, stellv. GBM
Manuel Maury.

Gorden Groth (li.) wurde zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Dirk zu Dreele zum Oberlöschmeister befördert.

Präsentation des neuen TLF


Bericht: FF Gorleben
Bild: FF Gorleben



zurück