Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20100810_155558.jpg


20080725_062101.jpg


20130108_132805.jpg


Gebäudebrand in Insel (Stadt Schneverdingen, Heidekreis) am 04.08.2020

In der vergangenen Nacht um 0:14 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Insel, Schneverdingen und Zahrensen zu einem Gebäudebrand nach Insel alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Dachbereich eines größeren Einfamilienhauses.

Es stellte sich heraus, dass die dortige Photovoltaik-Anlage in Brand geraten war.

Aufgrund der sehr anstrengenden und komplizierten Löscharbeiten musste mehr Personal an die Einsatzstelle verbracht werden. Somit wurde das Alarmstichwort auf F3-Großbrand erhöht und Stadtwehralarm ausgelöst.

Hierzu unterstützen dann die Ortsfeuerwehren Großenwede, Lünzen, Wesseloh, Wintermoor, Heber und Langeloh die Löscharbeiten.

Ebenfalls wurden im Einsatzverlauf die Drehleitern aus Tostedt und Soltau, sowie die Feuerwehr aus Welle alarmiert. Da viele Atemschutzgeräteträger benötigt wurden, ließ der Einsatzleiter den Fachzug Atemschutz/ Strahlenschutz alarmieren.

Das Löschen von Photovoltaik-Anlagen ist nicht alltäglich und birgt gefahren. Solche Anlagen stehen unter permanenten Strom, sodass das Ablöschen mit Wasser nur mit ausreichend Sicherheitsabstand möglich ist. Des Weiteren bilden diese eine Art Deckel auf dem Dach, der den Zugang zum Brandherd und Dach verhindert.

Nach und nach wurde das Dach, welches aus Trapezblech (Stahlblech) bestand, mit Hilfe von Rettungssägen geöffnet, sodass die Glutnester gelöscht werden konnten.

Der Einsatz zog sich noch bis in die späten
Mittagstunden. Insgesamt waren ca. 160 Feuerwehrleute im Einsatz. Dazu Rettungsdienst und Polizei.

Ebenfalls an der Einsatzstelle befanden sich der Stadtbrandmeister Manfred Ehlermann, seine Stellvertreter Gerd Bürger (Einsatzleitung) und Christian Schmalenberg, sowie der Brandsicherheitsabschnittsleiter Nord der Feuerwehr Heidekreis, Matthias Meyer.


Bericht: Pressestelle FF Schneverdingen
Bild: Pressestelle FF Schneverdingen



zurück