Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20160126_214133.jpg


20100810_155558.jpg


20130108_133057.jpg


Rundballen brannten in Lagerschuppen in Luhdorf

Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden

gi Luhdorf. Ungefähr 30 Strohrundballen brannten am frühen Montagabend gegen 17.00 Uhr in einem Lagerschuppen am dem Weg neben dem Luhekanal in Luhdorf. Da zunächst angenommen wurde, dass ein großes Landwirtschaftliches Gebäude Brennen sollte, wurden neben der Feuerwehr Luhdorf die Wehren Roydorf, Winsen, Borstel, Pattensen und Ashausen, sowie der Rettungsdienst alarmiert. Die erste Lageerkundung ergab, dass ein großer Feldschuppen mit Rundballen brannte und die Kräfte der Wehren aus Luhdorf und Roydorf ausreichten. Alle weiteren Feuerwehren, die auf Anfahrt waren, konnten den Einsatz abbrechen. Vom Luhekanal her wurde eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut. Die Einsatzkräfte gingen von allen Seiten des Lagerschuppens zur Brandbekämpfung vor. Schon nach kurzer Zeit zeigte der massive Löschangriff Wirkung. Jetzt konnten die Ballen mit einem Radlader eines Landwirtes aus dem vom Feuer zerstörten Schuppen geholt werden. Auf einem Feld neben der Brandstelle konnten diese dann in mühevoller Kleinarbeit von den Einsatzkräften auseinander gezogen und abgelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten am Lagerschuppen und den Rundballen zogen sich noch bis in die späten Abendstunden hin. Der Rettungsdienst konnte zwischenzeitlich aus dem Einsatz entlassen werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei aufgenommen.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück