Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20180927_215110.jpg


20130108_133057.jpg


20160115_141658.jpg


20080725_062101.jpg


Fachwerkgebäude in Borchel bei Rotenburg durch Feuer komplett zerstört

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Borchel zu einem Großbrand, bei dem ein Fachwerkhaus komplett zerstört wurde. Der Alarm ging um 00:48 Uhr bei den Feuerwehren Borchel, Rotenburg, Hetzwege und Bötersen ein. Daraufhin rückten zehn Fahrzeuge und ca. 70 Einsatzkräfte aus.

Als die ersten Fahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen, stand das leerstehende Haus bereits in Vollbrand und war teilweise eingestürzt. Auch hatte sich das Feuer schon auf angrenzende Bäume und Sträucher ausgebreitet.

Aufgrund der Abgeschiedenheit des betroffenen Hauses, war die Zuwegung und die Förderung von Löschwasser schwierig. Dieses musste teilweise mit Tragkraftspritzen aus einem angrenzenden Bach gefördert werden.

Insgesamt waren zwei Trupps unter Atemschutz und ein Wasserwerfer von einem Löschfahrzeug im Einsatz, um das Feuer von außen zu bekämpfen. Das Feuer war nach gut einer Stunde gelöscht. Um die Nachlöscharbeiten durchzuführen, wurde ein Bagger angefordert, der die eingestürzten Teile des Hauses abtrug.

Gegen 04:30 Uhr verließen alle Feuerwehren die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Borchel blieb für eine Brandwache vor Ort.


Bericht: Stadtfeuerwehrpresse Rotenburg/Wümme
Bild: Stadtfeuerwehrpresse Rotenburg/Wümme



zurück