Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20101221_132028.jpg


20160126_214133.jpg


20130703_222424.jpg


Technischer Hilfeleistungseinsatz in Vierden (ROW) : Straßenverunreinigung durch Hähnchenmist

Ein etwas ungewöhnlicher Einsatz beschäftigte gestern Nachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Vierden und Wohnste.

Über die digitalen Meldeempfänger und Sirenen wurden die Einsatzkräfte gegen 16.50 Uhr in die Vierdener Dorfstraße zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz "Straßenverunreinigung" (THS) gerufen.

Ein landwirtschaftliches Gespann verlor vermutlich aufgrund eines technischen Defektes während der Ortsdurchfahrt, aus Richtung Ramshausen kommend, unbemerkt auf einer Länge von ca. 2000 Metern in der gesamten Vierdener Dorfstaße und in Teilen der Hauptstraße geladenen Hähnchenmist. Durch die teilweise erheblichen Mengen an Mist auf der Straßenverkehrsfläche, waren Abschnitte der Dorfstraße unbefahrbar.

Umgehend wurde das Einsatzgebiet durch entsprechende Maßnahmen für den Verkehr abgesichert. Anschließend erfolgten die Räumungsarbeiten. Hierzu teilten sich die Kameradinnen und Kameraden in Gruppen auf. Die örtlich ansässigen Landwirte unterstützten hierbei mit eigenen Gerätschaften und räumten gemeinsam mit den Feuerwehrleuten den Mist von der Straße und führten diesen der fachgerechten Entsorgung zu.

Nachdem die größten Mengen des Mistes beseitigt waren, übernahm ein Fachentsorgungsbetrieb die Endreinigung der Fahrbahn. Hierzu wurden vorsorglich alle verkehrlichen Zuwegungen abgesperrt.

Insgesamt waren ca. 40 Feuerwehrleute für rund zwei Stunden im Einsatz. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden an. Neben den Wehren aus Vierden und Wohnste mit drei Fahrzeugen war auch die Polizei vor Ort.


Bericht: Hendrik Hauschild, PW FF Vierden
Bild: Hendrik Hauschild, PW FF Vierden



zurück