Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20150918_064547.jpg


20130703_222424.jpg


20090709_043356.jpg


20080725_062101.jpg


Gartenschuppenbrand in Himmelpforten durch Silvester-Böller

Kurz vor 22 Uhr brannte am Donnerstag ein Gartenschuppen in der Straße "Kälberbrook" in Himmelpforten.

Laut Zeugen war der freistehende Holzschuppen in Brand geraten nachdem beobachtet worden war, daß Jugendliche durch die Straße zogen und Böller zündeten.

Ein Anwohner setzte einen Notruf ab und versuchte dann mit eigenen Mitteln das Feuer so gut wie möglich zu löschen.

Die Feuerwehren Himmelpforten, Breitenwisch und Hammah rückten mit insgesamt fünfzig Einsatzkräften zur Brandbekämpfung an.

Einsatzkräfte der Ortswehr Himmelpforten gingen unter schwerem Atemschutz zum Löschen vor.

Die Flammen an der Außenseite und im Innern des Holzhäuschens konnten rasch gelöscht werden.

Brennende und kokelnde Gegenstände wurden aus dem Schuppen entfernt und ebenfalls abgelöscht.

Abschließend kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz, um sicherzustellen, daß kein Wiederaufflammen des Feuers zu befürchten ist.

Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens vergewisserte sich, daß der Anwohner beim Löschen keine Rauchgasvergiftung erlitten hatte.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Stade nahm die Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Schadens auf.

Der Feuerwehreinsatz war nach einer halben Stunde beendet.




Bericht: Rolf Hillyer-Funke, Pr.Beauftr.FF SG Oldendorf-Himmelpforten
Bild: Rolf Hillyer-Funke, Pr.Beauftr.FF SG Oldendorf-Himmelpforten



zurück