Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20180927_215110.jpg


20130703_222424.jpg


20130108_132805.jpg


Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 217 und Feuer in Holtensen (Stadt Springe, Region Hannover)

Heute Morgen gegen 5:40 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Springe und Eldagsen auf die Bundesstraße 217 alarmiert. Aus unbekannten Gründen ist ein Auto bei der Abfahrt Springe Eldagser Straße frontal gegen die Leitplanke gefahren. Laut erster Meldung der Leitstelle war die Fahrerin in ihrem PKW eingeklemmt. Nach kurzer Erkundung wurde aber festgestellt, dass die Fahrerin nicht eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen war. Die Freiwillige Feuerwehr Eldagsen wurde somit nicht mehr benötigt. Die Freiwillige Feuerwehr Springe stellte den Brandschutz sicher und unterstütze den Rettungsdienst bei der schonenden Befreiung der Fahrerin.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Bundestraße für circa 30 Minuten in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Die Unfallursache sowie der Zustand der Fahrerin ist der Freiwilligen Feuerwehr nicht bekannt.

Im weiteren Tagesverlauf, gegen 15 Uhr, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Holtensen, Boitzum, Eldagsen und Springe zu einer brennenden Strohpresse in Holtensen gerufen.

Während der Pressarbeiten ist Stroh in Brand geraten. Die Strohpresse brannte allerdings nicht. Das brennende Stroh befand sich bereits auf einem Anhänger. Nur durch den beherzten Einsatz der Landwirte konnte eine massive Ausbreitung auf das noch nicht gepresste Stroh verhindert werden. Die Landwirte zogen mit ihren Geräten eine große Schneise.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr wurde der brennende Anhänger von den Landwirten auf die Seite gekippt, um die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr zu erleichtern. Gebrannt haben circa 50 x 50 Meter Feld sowie der Anhänger. Personen wurden nicht verletzt.



Bericht: Daniel Sundmacher, SPW FF Springe
Bild: Daniel Sundmacher



zurück