Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20150918_064547.jpg


20080725_062101.jpg


20160126_214133.jpg


Dachstuhlbrand in Wasbüttel: Großeinsatz der Feuerwehr und Rettungsdienste im Kreis Gifhorn

Wasbüttel, 10. Februar 2024 – Am heutigen Nachmittag kam es zu einem Dachstuhlbrand im Birkenweg in Wasbüttel, der einen Großeinsatz der örtlichen Feuerwehr sowie der Rettungsdienste erforderte.

Um 15:15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, nachdem Rauchentwicklung aus dem Dach bemerkt wurde. Einsatzleiter Nico Holzhaus, stellvertretender Ortsbrandmeister von Wasbüttel, koordinierte die Einsatzkräfte, zu denen alle sieben Ortswehren der Samtgemeinde Isenbüttel, eine Drehleiter aus Gifhorn sowie insgesamt 150 Einsatzkräfte gehörten.

Die Situation verschärfte sich rasch, weshalb um 15:24 Uhr eine Erhöhung des Einsatzes auf B3-Niveau erfolgte und eine Drehleiter aus Gifhorn. Um 16:30 Uhr wurde zudem die Feuerwehr Meine zur Einsatzstelle gerufen, um Atemschutzgeräteträger bereitzustellen.
Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend hinein an. Um 17:53 Uhr konnten die Nachlöscharbeiten eingeleitet werden, und gegen 19:20 Uhr wurde der Einsatz schließlich beendet. Die Einsatzstelle wurde von der Polizei sichergestellt.

Der Rettungsdienst war ebenfalls mit einem großen Aufgebot vor Ort: Drei Rettungswagen sowie einmal die Schnelleinsatzgruppe waren im Einsatz, unterstützt von einem Notarzteinsatzfahrzeug aus Helmstedt. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, darunter eine Einsatzkraft. Neun Kräfte des Rettungsdienstes waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen.


Bericht: Torben Niehs. Kreisfeuerwehrpresse Gifhorn
Bild: Torben Niehs, Kreisfeuerwehrpresse Gifhorn



zurück