Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20101221_132028.jpg


20110722_223820.jpg


20130108_133057.jpg


Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren aus Gestorf, Springe und Bennigsen (Region Hannover)

Am Dienstag, den 13.02.2024, gegen 16:15 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Gestorf, Springe und Bennigsen zu einem Schornsteinbrand nach Gestorf alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte in der Hannoverschen Straße eintrafen, bestätigte sich die Meldung der Leitstelle. Aus dem Schornstein war starke Rauchentwicklung sichtbar.

Einsatzleiter André Spanuth setzte zwei Trupps mit Wärmebildkamera im Gebäude ein. Deren Aufgabe war es, den Schornstein im Erdgeschoss und im 1. OG zu kontrollieren. Währenddessen wurde die Drehleiter der Feuerwehr Springe in Stellung gebracht. Ein Trupp unter Atemschutz fuhr mit der Drehleiter zum Schornstein, um diesen zu kehren. Sämtliches Brandgut aus dem Schornstein und aus dem Kessel wurde im Keller durch die Einsatzkräfte entfernt und im Freien abgelöscht.

Der Bezirksschornsteinfeger wurde an die Einsatzstelle gerufen. Während der Einsatzmaßnahmen war die Hannoversche Straße voll gesperrt.Für die Freiwilligen Feuerwehren aus Springe und Bennigsen war der Einsatz nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Da unter der Schornsteindämmung noch eine erhöhte Temperatur festgestellt wurde, verblieb die Freiwillige Feuerwehr Gestorf bis ca. 18:45 Uhr an der Einsatzstelle.


Bericht: Eric Bauer, Pressesprecher FF Springe
Bild: Eric Bauer, Pressesprecher FF Springe



zurück