Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20130108_133057.jpg


20150918_064547.jpg


20180927_215110.jpg


Unterstützung beim Waldbrand in Lübtheen - Ein gemeldeter Brand zwischen Dellien und Neuhaus/Elbe stellte sich zum Glück als Fehlalarm heraus

Update vom 16.05.2024, 06:00 Uhr – Waldbrandmeldung und Vegetationsbrandzug


Ablöse durch VegBrZug SG Dahlenburg


Amt Neuhaus. Der am frühen Mittwochabend nach Lübtheen ausgerückte Vegetationsbrandzug Amt Neuhaus war mit 21 Einsatzkräften vor Ort.
Mit sechs Strahlrohren und vier Löschrucksäcken wurde der Brandabschnitt am Rande eingedämmt und die Brandschneise gehalten.
„Ein Vordringen in den Wald war aufgrund der Munitionsbelastung nicht möglich.“ berichtet Dirk Stöckmann (stellv. Gemeindebrandmeister Amt Neuhaus) vom Einsatzort.

Nach etwa sieben Stunden wurden die Einsatzkräfte aus dem Amt Neuhaus in der Nacht vom Vegetationsbrandzug der Samtgemeinde Dahlenburg abgelöst.


Bildunterschrift (Bildrecht Heike Pink)
Bild 2 Verhindern der Ausbreitung des Feuers im Einsatzabschnitt

+++++++++++++++++++++++

Amt Neuhaus. Zu einem Waldbrand wurden am späten Mittwochnachmittag die Feuerwehren des 3. Zuges (Neuhaus/Elbe, Dellien und Haar) und die Freiwilligen Feuerwehren Sumte und Stapel (Atemschutzanhänger) alarmiert.

Zwischen Dellien und Neuhaus/Elbe wurde eine Rauchentwicklung gemeldet. Schon bei der Anfahrt zum Einsatzort bekamen die Feuerwehrleute die Information aus der Leitstelle in Lüneburg, dass bei Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) ein größerer Waldbrand wütet.

Nach eingehender Kontrolle der Waldfläche zwischen Dellien und Neuhaus/Elbe stellte sich heraus, dass die gemeldete Rauchentwicklung vom Brand bei Lübtheen herüberzog.
Nach der Rückmeldung, dass kein Feuer zu vermelden ist, gab es auch schon die nächste Lage.
Der Vegetationsbrandzug Amt Neuhaus, welcher sich im vergangenen Jahr gegründet hat, wurde im Einsatzgebiet Lübtheen angefordert, um bei dem dortigen Brand zu unterstützen.

Somit brachen die Feuerwehren Zeetze, Neuhaus/Elbe und Sumte bereits gegen 17.30 Uhr nach Lübtheen auf.
Zur ersten Alarmierung zwischen Dellien und Neuhaus/Elbe rückten rund 40 Feuerwehrleute aus.


Bildunterschrift
Bild 1 Sammelpunkt für den Vegetationsbrandzug war das Feuerwehrhaus in Zeetze


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)



zurück